ROBO-POT mit Vereinzelungskammern

Vereinzelungskammern zum Puffern und Bereithalten einzelner Werkstücke

Anwendung: Dentalbohrer-Rohlinge lagerichtig und vereinzelt ausgeben

 

Kategorie: Getaktete Ausbringung

  • Formatspektrum: Zylindrische Werkstücke
    Längen von 30 – 65 mm, Durchmesser 2,36 – 8 mm
  • Anzahl Werkstücktypen / Varianten: Dutzende...
  • Stückleistung: 40 Teile / Minute
  • Herausforderung:
    • Werkstücke sind nicht staubar, aber Puffer muss vorhanden sein um im Maschinentakt zu bleiben
    • Minimale Rüstzeiten
    • Flexibel für zukünftige Werkstückvarianten
  • Ausstattung:
    • ROBO-POT
    • 4 Vereinzelungskammern. Eine Spezialität von MRW
      Pneumatisch betätigte "Riegel", quer zum Bandkörper hindern das Werkstück am Weiterlaufen. Vor jedem Riegel jeweils nur ein einzelnes Werkstück

Lösung:

Vom Wendelförderer kommen die Rohlinge auf das Sensorband und werden zunächst von der MRW-Zeilenkamera erfasst, Vereinzelung und Mindestabstände werden sichergestellt.

Zu dicht aufeinander folgende Teile sowie falsch orientierte Teile werden in den Wendelförderer zurück geblasen.

Lagerichtige Rohlinge werden in den Vereinzelungskammern gepuffert und für den nächsten Takt bereit gehalten. 

Auf Anforderungssignal gibt die vorderste Kammer ein Werkstück frei, alle weiteren Werkstücke rücken um eine Kammer auf, die hinterste Kammer wird automatisch wieder mit einem Werkstück belagert.

Am Bandende holt die Kundenmaschine den Rohling ab.

Und hier ein ROBO-POT mit Vereinzelungskammern in Aktion:

English page

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© MRW C.M. Fuisting GmbH & Co.KG