ROBO-POT mit zusätzlichem Bildsensor

Lagerichtig und sortenrein Zuführen Mit zusätzlichem Bildsensor lagerichtig und sortenrein zuführen

Anwendung: Blechböden lagerichtig und sortenrein zuführen

 

Kategorie: Kontinuierliche Ausbringung

  • Formatspektrum: Rechteckige Werkstücke 45 x 20 x 5 mm (L x B x H)
  • Anzahl Teiletypen / Varianten: 7 Typen. Gleiche Dimension aber unterschiedliche Farben und Aufdrucke
  • Stückleistung: 120 Teile / Minute, lagerichtig
  • Herausforderung:
    • Ausbringleistung
    • Werkstücke metallisch glänzend, lackiert, mehrfarbig
    • Längsorientierung und Werkstücktyp nur mit Erfassung der seitlichen Kontur durch den MRW-Zeilensensor nicht zu erkennen
  • Ausstattung:
    • ROBO-POT
    • Farb-Bildsensor (Keyence IV-Serie) mit Touch-Display
    • Wendestation

Lösung:
Vom Wendelförderer kommen die Blechböden auf das Sensorband und werden zunächst von der MRW-Zeilenkamera erfasst, Vereinzelung und Mindestabstände werden sichergestellt.

„Rückenlagen“ werden als GUT, „Bauchlagen“ werden als SCHLECHT vermerkt.

Anschließend passieren die Böden eine weitere Prüfstation. Ein Keyence-Bildsensor übernimmt die Prüfung der Farbe und Prüfung der Längsorientierung anhand des Druckmusters.
Um den schwierigen Reflexionseigenschaften der Werkstücke Rechnung zu tragen, wurde eine zusätzliche spezielle Koax-Beleuchtung eingesetzt.

Zu dicht aufeinander folgende Werkstücke und „Bauchlagen“ werden anschließend in den Wendelförderer zurück geblasen.

Falsch orientierte Werkstücke werden in der Wendestation in korrekte Orientierung gedreht.

Am Bandende nimmt die Kundenmaschine die Böden entgegen.

Und hier der ROBO-POT mit zusätzlichem Bildsensor in Aktion:

English page

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© MRW C.M. Fuisting GmbH & Co.KG